Nachdem das Spiel bereits auf Xbox Markplatz und PC erhätlich ist, dürfen sich jetzt auch “Macler” freuen. Potiert wurde es von hotheadgames.

 

 

 

 


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Durch einen Zwitscherbeitrag von Tim Pritlove bin ich auf einen Impressumsgenerator gestossen. Hier zu finden:

 

http://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

 

Danke!

 

 

 

Tags:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Zur Zeit verschickt Apple eine E-Mail an die Entwickler, wo man an einem Testverfahren für den Push Notification Dienst teilnehmen kann.

 

Apple_push_notification_email-350x400

 

Dies geschieht über die App: “Associated Press app”. Die Entwickler erhalten einen Code, den sie für diese App einlösen müssen.

 

Die App muss auf einem iPhoneOS 3.0 Beta 5 installiert werden. Als Region muss U.S. English eingestellt sein und spätestens nach 48 Std. sollte die erste Benachrichtigung erscheinen.

 

 

Tags: , ,

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Worüber ist dieses Tutorial?

In diesem Tutorial geht es um das beschreiben von NTFS-formatierten Medien wie bspw. externe Festplatten oder USB-Sticks.

Was benötige ich?

  • mindestens Mac OS X 10.4
  • Internetzugang
  • geringe Grundkenntisse mit dem Umgang eines Macs

Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Möglichkeit NTFS unter Mac zu beschreiben ist der kostenpflichtige (29,95€) NTFS-Treiber von Paragon.
Es gibt jedoch noch eine weitere kostenlose Möglichkeit auf die ich im folgenden eingehen werde.
Dazu benutzen wir den als stabil geltenden NTFS-3G-Treiber. Dieser ist ursprünglich für Linux geschrieben worden, allerdings wurde er auf Mac OS X portiert (NTFS-3G for Mac). Um den Treiber benutzen zu können benötigt man zusätzlich noch MacFUSE.
MacFUSE ist die auf Mac OS X portierte Version von FUSE (Filesystem in Userspace), welche es ermöglicht einen Dateisystem-Treiber in den User-Space zu verlagern. Dies hat den Vorteil, dass im Falle eines Crashes des Treibers, nicht der ganze Kernel zum Absturz kommt. Nun aber zum praktischen Teil:

…weiterlesen


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Der Kollege Tobias Gaiselmann hat ein schönes VBScript für Outlook geschrieben. Wenn man dieses ausführt kann man einige Einstellungen tätigen. Zum einen mit welchen Text der Geburtstag in den Kalender eingetragen wird. Z.B.: Heute hat Geburtstag von xxx. Außerdem zeigt das Skritp an, wie alt der Kontakt geworden, sofern man das richtige Jahr eingeplegt hat.

 

 

Was besonders schön ist, dass man auch die Geburtstage von öffentliche Kontakten in seinen Kalender eintragen kann, die sonst nicht im Kalender erscheinen und einen erinnern.

 

 

Hier die Vorgehensweise:

 

    1. Zuerst benötigt ihr das VBA Script (Makro). (Download am Ende des Postes)
    2. Entpackt die heruntergeladene ZIP-Datei in einen beliebigen Ordner.
    3. Danach Outlook starten
    4. Drückt jetzt die Tasten ALT + F11 (Makro-Editor)
    5. Im neuen Fenster wählt ihr im Menü: Datei -> Datei importieren …
    6. Wechselt in den Ordner – in dem zuvor die Datei entpackt wurde – und wählt dann die Datei “Geburtstage.bas” aus.
    7. In der Baumansicht auf der linken Seite des Fenster sollte jetzt ein Eintrag Module -> Geburtstage vorhanden sein.
    8. Ist dies der Fall, könnt ihr den Editor wieder schließen.
    9. Wählt als nächstens den Eintrag Extras -> Makro -> Makro … (Alt + F8) aus dem Outlook-Menü.
    10. Hier sollte jetzt ein Eintrag “BirthdayEntries” erscheinen. Wählt diesen aus und klickt anschließend auf Ausführen.
    11. Das Script beginnt und am Anfang erscheinen ein paar Eingaben
    12. Im ersten Eingabfeld könnt ihr einen Text eingeben, der vor den Kalendereinträgen stehen soll.
      z.B. Geburtstag von
    13. Im Anschluss könnt ihr entscheiden, ob die Altersangabe in den Einträgen erscheinen soll.
      Mögliche Eingaben sind hier: J oder N
      Bei Eingabe von J wird bei jedem Eintrag das Alter des Kontaktes angezeigt. Bei N entsprechend nicht.
    14. Bei der nächsten Eingabe könnt ihr festlegen wann ihr erinnert werden wollt. Die Eingabe ist hier in Minuten zu machen. Sprich, wenn ihr 5 Minuten vor dem Ereignis erinnert werden wollt, gebt eine 5 in das Eingabefeld ein. Falls ihr keine Erinnerung wollt gebt einfach ohne in das Textfeld ein.
    15. Jetzt müsst ihr noch euren gewünschten Kontakte-Ordner wählen. (Ihr könnt gerne auch das Script ein zweitesmal für einen anderen Ordner starten)
    16. Zum Schluss muss noch gewählt werden in welchem Kalender-Ordner die neuen Einträge erstellt werden sollen.
    17. Nach dem Wählen des Ordners und Bestätigung durch OK werden die Einträge erzeugt. Es kann gut sein, dass die Anzeige für einige Minuten stehen bleibt. Dies ist aber normal und extrem abhängig von der Anzahl der Kontakte.
    18. Am Ende des Scriptes erscheint die Meldung “Kalender-Einträge wurden erstellt.”

 

Download: Geburtstage.bas (3 KB)

 

 Der Dank geht an Tobias Gaiselmann.

 

 


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Pages: 1 2 3 Next