Remote desktop connection iconDer RDP-Client 7 ist normalerweise nur für folgende Betriebssysteme verfügbar: Windows XP Service Pack 3 (SP3), Windows Vista Service Pack 1 (SP1) und Windows Vista Service Pack 2 (SP2).

Windows 7 und Windows Server 2008 R2 bringen diese Clientversion von Haus aus mit.

Leider fehlt hier der Support vom Windows Server 2003. Beim Versuch den Client dort zu installieren, bekommt man den freundlichen Hinweis, dass das Betriebssystem nicht unterstützt wird.

Erfreulicherweise klappt die Installation mit einem kleinen Workaround trotzdem.

How-To:

Als erstes braucht ihr den Client.

www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=72158b4e-b527-45e4-af24-d02938a95683

Das Paket muss nun extrahiert werden. Öffnet die Kommandozeile und navigiert zum Downloadpaket. Danach gebt ihr folgenden Befehl ein:

WindowsXP-KB969084-x86-deu.exe /extract

Ihr werdet gefragt, wohin das Paket extrahiert werden soll. Speichert es am besten unter C:RDP70.

In dem neuen Ordner findet ihr den Unterordner update. Dort liegt die Datei update.inf. Öffnet diese mit dem Editor und ändert die oberen Einträge wie folgt:

[Version]
RebootRequired=0
Signature = “$Windows NT$”
LanguageType = %LangTypeValue%
NtBuildToUpdate = 3790
NtMajorVersionToUpdate = 5
NtMinorVersionToUpdate = 2
MaxNtBuildToUpdate = 3790
MaxNtMajorVersionToUpdate = 5
MaxNtMinorVersionToUpdate = 2
MinNtServicePackVersion = 512
MaxNtServicePackVersion = 512
ThisServicePackVersion = 512
CatalogFile = %SP_SHORT_TITLE%.cat

Speichert die Datei mit folgendem Namen: update.inf.new. Die originale update.inf Datei benennt ihr in update.inf.old um.

So nun erstellen wir ein kleines Skript, welches das Update aufrufen soll. Dieses wird das Update mit der veränderten update.inf aufrufen und während der Installation die originale update.inf wieder zurückschreiben. Dies gaukelt gibt dem Update vor, es sei alles in Ordnung.

Das Skript sieht wie folgt aus:

 

@echo off

echo Das Paket installiert RDP 7.0 auf einem Windows Server 2003 x86.

echo Es wird in das Verzeichnis c:rdp70 gewechselt

c:

cd "C:RDP70update"

echo Die originale update.inf wird durch update.inf.new ersetzt

copy update.inf.new update.inf /y

echo Update ausführen

start update.exe

ping -n 1 -w 20 1.2.3.4>nul

echo Ersetze modifizierte update.inf mit der originalen Version. Anonsten gibt der Installer einen Fehler aus.

echo Ggf. muss die Zahl hinter "ping -n 1 -w". Eine größere Nummer bedeutet eine größere Pause.

echo Wenn die Pause zu klein ist, dann erscheint ein Fehler, dass ein flasches Betriebssystem vorliegt.

echo Wenn die Pause zu groß ist, dann erscheint ein Fehler, dass die ini-Datei nicht verifiziert werden kann.

copy update.inf.old update.inf /y

Das Skript geht davon aus, dass das Paket unter C:RDP70 liegt. Der Befehl ping -n 1 -w 20 1.2.3.4 > nul muss ggf. angepasst werden, da kommt es auf die Geschwindigkeit des Systems an. Einfach mal durchtesten. Die Fehler werden euch sagen, ob ihr zu schnell die update.inf wieder austauscht oder eben zu langsam.


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!