Kleiner Fototest.

 


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Nachfassend zu meinem Artikel (OUTLOOK ZEIGT EINGEBUNDENE POSTFÄCHER DOPPELT AN) habe ich nach einem Weg gesucht die msExchDelegateListLink per Powershell zu bearbeiten.

Das folgende Script entfernt einen bestimmten Benutzer in der msExchDelegateListLink eines Postfaches:

$Mailbox = Get-Mailbox $Identity #Postfach, welches bearbeitet werden soll
$removeUser = “user” #Benutzer, welcher aus der msExchDelegateListLink entfernt werden soll

if (!$Mailbox)
{
throw “Could not find Mailbox $($Identity)”
}
#Set the domain controller
$DomainController = $Mailbox.OriginatingServer

# If the mailbox permission was successfully added, remove the auto mapping using ADSI
$LDAPUser=[ADSI]“LDAP://$($DomainController)/$($Mailbox.DistinguishedName)”
$LDAPUser.msExchDelegateListLink.Remove(((Get-Mailbox $removeUser).DistinguishedName))
$LDAPUser.SetInfo()

Wenn man dieses Script in eine schöne Schleife verpackt, kann man sich auch hiermit viel Arbeit ersparen!


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Ich bin in den letzten Tagen mehrfach auf ein Problem Umstand gestoßen, dass in Outlook einige eingebundene Postfächer doppelt angezeigt werden.

allgemin

Natürlich schaut man erst einmal in die Kontoeinstellungen des Benutzers, ob unter “Weitere Einstellungen” – “Erweitert” das Postfach korrekt eingebunden wurde. Das Problempostfach erschien korrekterweise nur einmal. Durch ein wenig Recherche stieß ich auf die Ankündigung des SP1 für den Exchange Server 2010.

“On the client side features like auto mapping of shared mailboxes to user’s Outlook 2010 profiles will remove a support headache.”

Wenn man einem Benutzer volle Zurgriffsrechte auf einem anderen Postfach vergibt, wird im Active Directory ein Attribut gesetzt: msExchDelegateListLink. Dieses Feld kann mehrere Attribute beinhalten und zwar eine Liste von DNs (Distinguished Names), welche den Vollzugriff auf dieses Postfach haben.

attribut

Wurde also einem Benutzer der Vollzugriff auf ein anderes Postfach gewährt, erscheint dieser in dem Attribut msExchDelegateListLink.

Beim nächsten Start von Outlook2010 oder eines aktuellen Outlook 2007 wird automatisch nach diesen Werten in der AD geschaut und das Postfach erscheint einige Sekunden nach dem Start in Outlook.

Wenn dies nicht gewollt ist, kann der Wert bei diesem Attribut einfach gelöscht werden und schon erscheint das Postfach nur noch einmal in Outlook. Auf der anderen Seite kann der Admin diese Werte befüllen und der Anwender brauch sich nicht mehr durch die Optionsfenster zu wuseln. Es ist nur zu beachten, dass man nicht beide Varianten durchführt!


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Möchte man Terminalserver User nach einer bestimmten Uhrzeit trennen, ist dies in den Terminalserver Einstellungen kein Problem, solange dies alle Benutzer betrifft.

Nun hatte ich die Anforderung dies auf nur einen Benutzer zu beschränken. Mit Hilfe von Powershell und qwinsta (= Query WINdows STAtion) konnte ich den betroffenden Benutzer filtern und die Terminalserver Session abmelden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Benutzer noch aktiv ist oder im Status “getrennt” steht.

Wichtig: Zurzeit ist das Skript für einen deutschen Terminalserver ausgerichtet, lässt sich aber leicht bei “Select-Object benutzername | %{$_.Benutzername}” anpassen!

Hier das kleine Script:

//Benutzername anpassen
$shortusername = "username"
function isNumeric ($x) {
try {
0 + $x | Out-Null
return $true
} catch {
return $false
}
}
$q = (qwinsta | foreach { (($_.trim() -replace "\s+",","))} | ConvertFrom-Csv)
$id = $q -match $shortusername | Select-Object benutzername | %{$_.Benutzername}
<p>if(isNumeric($id))
{
$id
}else{
$id = $q -match $shortusername | Select-Object ID | %{$_.ID}
}
logoff $id

Der Benutzername muss in dem Script hinterlegt werden!

Nach der Hinterlegung im Task Scheduler wird der Benutzer nun täglich um 21 Uhr abgemeldet, ohne das andere User betroffen sind!


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Hallo zusammen,

zurzeit sind die Kommentare deaktiviert, da ich ein kleines Spam-Problem habe. Ich denke, dass man hier schnell Abhilfe schaffen kann. [UPDATE]Wieder aktiv. Spam wird nun besser abgelehnt.[/UPDATE]

Sobald dies geschehen ist, werde die Kommentare wieder freigegeben.

Marius


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...26 27 28 Next