Wenn man die automatische Antwort Funktion für eine Exchange 2010-Verteilergruppe sucht, dann wird man enttäuscht, denn es gibt keine einfache Möglichkeit.

Das erste, was mir in den Sinn kam, war eine Transport-Regel, aber es gibt leider keine “Antwort”-Option.

Deshalb musste ich ein Postfach-Konto erstellen, hab es zu einem Mitglied der Verteilergruppe gemacht und konfigurierte eine Antwort Regel für das Postfach.

Der Vorteil ist, dass man in diesem Postfach auch mehrere Regeln erstellen kann und somit verschiedene Auto-Antworten über dieses Postfach gesteuert werden.

Aber hier erst eine Schritt für Schritt Anleitung:

1. Neues Postfach z.B. “autoreply@domain.com” erstellen. Der Absender wird dann eine automatische Antwort von dieser Adresse bekommen.
2. Fügt das Postfach zu der gewünschten Verteilergruppe hinzu, welche für den Email Empfang vorgesehen ist.
3. In der Exchange-Verwaltungskonsole öffnet die Eigenschaften der gewünschten Verteilergruppe und wählt die Registerkarte Erweitert. Aktiviert den Haken bei “Abwesenheitsnachricht an Absender senden”.
4. Danach erstellt die folgenden Regeln für das Postfach autoreply@domain.com in Outlook (da owa diese Art von Regeln nicht zulässt).
5. Outlook-Regel:

  • Nach Erhalt einer Nachricht
  • die an einer Person/öffentlichen Gruppe gesendet wurde (hier die Verteilergruppe auswählen)
  • diese vom Server mit einer Nachricht beantworten (erstellt hier die Nachricht, die der Absender erhalten soll)

6. (optional) Erstellt eine weitere Regel auf Nachrichten, die alle Emails in diesem Postfach löscht. Stellt sicher, dass die “Löschen Regel” unter der “Antwort Regel” steht oder die Nachrichten werden vor der Antwort-Regel gelöscht.

Theoretisch reicht es auch wenn ihr automatische Antworten in owa für autoreply@domain.com aktiviert, doch dies funktioniert nur in einer Verteilergruppe. Mit der oben vorgeschlagenen Lösung könnt ihr dieses Postfach für mehrere Verteilergruppen verwenden und in jeder Regel für die jeweilige Verteilergruppe eine individuelle Antwortnachricht hinterlegen.

Behaltet auch im Auge, dass gelöschte Nachrichten in “Gelöschte Objekte” im autoreply@domain.com Postfach verschoben werden, so sind einige Wartungsarbeiten zu tun oder man regelt dies über eine Aufbewahrungsrichtlinie. Es gibt zwar in dem Outlook Regelwerk die Option, dass die Nachrichten endgültig gelöscht werden können doch diese Regeloption funktioniert nur, wenn Outlook gestartet ist (Clientregel).


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Um schnell zu prüfen, ob eine Email Adresse auf dem Exchange Server verwendet wird, benutzt diesen Powershell-Einzeiler:

if(!(Get-recipient 'marius@doamin.com')){}

Wenn ein Fehler erscheint, ist die Email Adresse nicht in Benutzung.

Den Befehl kann man auch mit Get-Mailbox aufrufen, aber dann werden Verteilergruppen, Kontakte etc. nicht berücksichtigt.


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!

Normalerweise ist es nur an einem Outlook Client oder über OWA möglich seinen eigenen Abwesenheits-Einstellungen zu ändern, bzw. eine automatische Antwort an den Sender zu schicken.

In einem aktuellen Fall zieht Kunde X mit seinem Mailserver um. In dieser Umstellungszeit sollen nun alle Sender eine automatische Antwort erhalten, dass es eben zu Problemen kommen kann oder der Empfang von E-Mail’s nicht zu 100% gewährleistet ist.

Wie schon erwähnt, gibt es keine Transport-Regel o.ä. um so eine automatische-Antwort für bestimmte Postfächer zu setzen.  Dann bin ich auf das Glen’s Exchange Dev Blog aufmerksam geworden. Glen Scales hat eine Library geschrieben (EWSOofUtil.dll), die es für einen Administrator ermöglicht, die Automatische Antwort für jeder Postfach über EWS zu setzen.

Wie es funktioniert, erkläre ich im Folgenden:

…weiterlesen


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn mit einem Klick auf die folgenden Buttons weiterempfehlen. Möchtest du in Zukunft keine neuen Beiträge mehr verpassen? Dann abonniere doch den RSS Feed dieses Blogs. Vielen Dank!